Stdtische Musikschule der Stadt Hennef





Poppy Lawlor in der Philharmonie Köln

Johannes Büchs, Büste des Komponisten Johannes Brahms, Poppy Lawlor, Nanae Yamashita-di Renzo (v.l.n.r.).

(21.9.2021, ms) Poppy Lawlor, Oboenschülerin der Musikschule der Stadt Hennef, zeigte kürzlich ihr Können in der Philharmonie Köln. Sie wirkte mit beim „Konzert mit der Maus". Das WDR Sinfonieorchester, unter der Leitung des Dirigenten Howard Griffiths, stellte den Komponisten Brahms vor, der an seiner ersten Sinfonie über 14 Jahren komponierte, bis er sie zur Veröffentlichung freigab. Moderiert wurde das Konzert von Johannes Büchs.
In einem zuvor vom WDR gedrehten Video präsentierte Poppy Lawlor die Oboe und spielte ein Stück. Dieses Video wurde als Quiz während des Konzertes dem Publikum gezeigt. Yamashita-di Renzo, Oboenlehrerin an der Musikschule der Stadt Hennef, bereitete ihre Schülerin Poppy Lawlor auf den Auftritt vor.




© Städt. Musikschule der Stadt Hennef/Sieg