Stdtische Musikschule der Stadt Hennef





Schülerkonzert mit ersten Preisträgern

Mehr als 40 Schülerinnen und Schüler der Musikschule der Stadt Hennef begeisterten im voll besetzten Saal der Meys Fabrik.

Das Junior Ensemble Hennef (v.l.n.r.): Leon Küsche, Laurenz Küsche, Maximilian Giesen, Sarah Vallender, Nora Kaldemorgen, Tabea Klippel, Poppy Lawlor, Arina Ryschow, Annette Chang-Küsche, Leo Finkenrath.

(10.12.2019, ms) Mehr als 40 Schülerinnen und Schüler der Musikschule der Stadt Hennef begeisterten mit ihrem Können das Publikum im voll besetzten Saal der Meys Fabrik. Während die jüngsten Schüler mit fünf Jahren teilweise ihren ersten Auftritt hatten, spielten oder sangen ältere Schülerinnen und Schüler bekannte Songs und Werke aus Pop, Filmmusik und Klassik. Durch das kurzweilige Programm führten Musikschulleiter Stefan Küsche und die stellvertretende Leiterin Annette Chang-Küsche.

Mit dabei war auch die junge Pianistin Chichi Chen, erste Preisträgerin des Wettbewerbs „Musizierende Jugend“ in diesem und letztem Jahr. Ebenfalls als erste Preisträger spielte das Duo mit den Brüdern Silas (Saxophon) und Simson Hartmann (Klavier). Und auch das Orchester „Junior Ensemble Hennef“ zeigte sein Können. Sie hatten einen ersten Preis mit Höchstpunktzahl beim „Musizierende Jugend“-Wettbewerb unter der Leitung von Annette Chang-Küsche erzielt. Nachdem das junge Orchester am Ende des Konzerts „A million dreams“ aus „The greatest Showman“ gespielt hatten, traten Dozenten und alle Schülerinnen und Schüler auf die Bühne und spielten und sangen gemeinsam „Stille Nacht“.
 




© Städt. Musikschule der Stadt Hennef/Sieg